gitarrenstimmer — 23.02.12, 20:43:30

92 - Gitarreüben zu Hause - und die Ziele kommen von selbst



In der heutigen Folge beschäftigen sich der Gitarrenwalther und ich, messju mad guitar, mit der Wichtigkeit des zu Hause Übens. Dabei streifen wir die Welten von Klangvorstellungen und Spielhaltungen und geben wichtige Tipps und Tricks für ein gesundes Spielvergnügen. Und somit wünsch wir euch auch viel Freude beim Hören!

P.S. Wer mir auf Twitter folgen möchte: http://twitter.com/messju

P.P.S. Und Freundschaftsanfragen auf Facebook sind natürlich ebenso willkommen.

P.P.P.S. Und hier könnt ihr dem Gitarrenwalther exklusiv ein Loch in den Bauch fragen: http://www.formspring.me/gitarrenwalther

P.P.P.P.S. Und hier könnt ihr auch messju mad guitar ein Loch in den Bauch fragen: http://www.formspring.me/messju

Download MP3 22 MB

RSS Alle Kommentare »

  1. Kommentar von Flo @ March 14, 2012, 19:53 Cooler Cast Jungs! Bin jetzt auch mal auf eure Seite gestossen und wollte nur mal mein Lob da lassen. Weiter so!

    Ich bin jetzt auch schon etwas laenger bei eurem Cast dabei, bin aber nichtmehr so ganz sicher ob es zu diesem Thema schonmal was von euch gab...Motivation! Ich versuch das mal zu erlaeutern: Ich denke, dass jeder Gitarrist mal so einen Tiefpunkt hat, an dem er sich fragt ob die Ziele (Weltstar und so ;)), die er sich insgeheim zu erreichen erhofft, nicht doch ein bischen zu hoch gegriffen sind. Sei es, weil er andere Gitarristen gesehen hat die "besser" sind als er, oder weil das Steve Vai Solo nach nem halben Jahr Ueben immer noch nicht so klingt wie das vom Grossmeister. Ich denke ihr wisst was ich meine.
    Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Was habt ihr fuer Tipps, gerade fuer Anfaenger, wie man solche Phasen ueberwinden kann? Was hat euch die Motivation gegeben bzw. wie habt ihr sie zurueckbekommen?

    Gruesse aus Russland (Ja euer Podcast hat sich weltweit einen Namen gemacht ;D)

    Flo
  2. Kommentar von patrick @ March 17, 2012, 21:42 Hi,
    wenns weh tut muss man aufhören... hab ich nicht beherzigt und hatte dann in der rechten Hand eine nette Sehnenscheidentzündung... hab immer noch damit Probleme (3Jahre später) wenn ich sehr viel spiele... ist für einen Gitarristen net soooo schön. Hab damals viel technik (hummelflug) geübt... immer schneller und schneller und es war soooo toll sich nach oben zu kämpfen, trotz der Schmerzen danach....

Einen Kommentar hinterlassen

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.